Dr. John-Robert Skrzepski

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Partner

T +49 (0) 40 30 60 44-0
F +49 (0) 40 30 60 44-44
E-mail: office@hre-law.com

vcard

Fachgebiete
Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Expertise:
Als Berater- und Prozessanwalt betreut John-Robert Skrzepski bundesweit mittelständische Unternehmen und Privatpersonen. Zu seinen besonderen Tätigkeitsschwerpunkten zählen neben dem individuellen und kollektiven Arbeitsrecht die kontinuierliche Begleitung von Rechts- und Personalabteilungen bei vielfältigen Entscheidungen und Umsetzungen. Im Handels- und Gesellschaftsrecht berät er zur Erreichung unternehmerischer Ziele, der Gestaltung von Gesellschaftsverträgen und bei Auseinandersetzungen im Gesellschafterkreis wie auch zwischen Gesellschafterebene und dem verantwortlichen Management. Die oftmals bestehende Gemengelage aus behaupteten Pflichtverletzungen, haftungs- und versicherungsrechtlichen Ansprüchen (D&O Versicherung), hohen Schadensersatzforderungen und behaupteten Compliance-Verstößen bilden einen Kernbereich seiner Arbeit.

Er hat besondere Branchenkenntnisse in den Bereichen:

  • Medienwirtschaft
  • Hafenlogistik
  • strategische Aufstellung von Personalabteilungen u.a. im Versand- und Vertriebswesen (Filialisten)
  • Automotive
  • Referenzmandate

Seine anwaltliche Begleitung und Strategie wird sowohl von Gesellschaftern, Arbeitgebern als auch von Führungskräften, leitenden Angestellten, Geschäftsführern und Vorständen insbesondere bei der Gestaltung als auch der Beendigung von Dienst- und Arbeitsverhältnissen geschätzt.

Ausbildung:
Studium der Rechtswissenschaften in Greifswald, Graz und Sheffield
Rechtsreferendariat in Hamburg und London

Berufliche Laufbahn:        
HILBRANDT RÜCKERT EBBINGHAUS seit Juni 2014
Kanzlei CREON 2009 - Mai 2014
Rechtsanwälte Ruge/Krömer 2008 - 2009
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Fachstudienberater am Lehrstuhl für bürgerliches Recht und Arbeitsrecht an der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald, 2001 - 2005

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Veröffentlichungen:

  • „Die gewerbliche Fremdfinanzierung von Prozessen gegen Erfolgsbeteiligung“, Dissertation 2008
  • Arbeitsrechtliche Aspekte des "Syndikus-Steuerberaters", u.a. in LSWB info 2008
  • „Zur willkürlichen Kündigung eines Spielrechtsvertrages bei laut Satzung automatischer Beendigung der Mitgliedschaft im Golfverein“, Anmerkung zu Landgericht Lüneburg, Beschluss vom 01. Dezember 2011, in ZStV 1/2013
  • Eine neue Bundesregierung in Deutschland - Ziele und Gesetzesinitiativen der großen Koalition im wirtschafts-, insbesondere arbeitsrechtlichen Kontext, veröffentlicht in Mandarin u.a. im „InfoBrief Germany“ der Außenhandelskammer Taiwan 2/2014